Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stress im Bienenvolk

Die Ursachen

... für ein gestresstes Bienenvolk können sehr unterschiedlich sein:

  • einseitige Ernährung und Mangelerscheinungen
  • Wasser- und Futtermangel
  • falscher Standort
  • zu kalt, feucht oder zu viel Wärme in der Beute 
  • mangelnde Hygiene, wie beispielsweise Verkotungen, Wassereintritt
  • das Volk ist zu klein: erzeugt nicht genügend Wärme ( 35 Grad im Brutnest für das Volk lebenswichtig !) 
  • schlechte Belüftung oder zuviel Belüftung  in der Beute  (Zugluft)
  • Nässe durch Eindringen von Regen und Sturm durch Außenwände, ins Flugloch und Pfützen auf dem Bodenbrett. Durch Nässe entstehen Verdunstungskälte und Schimmel
  • Ungebetene Gäste, wie Ameisen, Wachsmotten, Spechte, Mäuse, etc.
  • Mangelnde Hygiene und Beutenreinigung
  • hohen Milbenbefall und Krankheiten
  • unbewußte und unnötige Eingriffe des Imkers ins Bienenvolk (siehe unten)
  • u.v.a. 

Wabenabstand als Ursache für Stress?

Was fällt Ihnen bei diesem Bild auf? Bitte anschauen - sieht doch ganz natürlich aus, oder ...


 

Der Abstand der beiden rechten Waben im Brutraum auf dem obigen Bild löst erheblichen Stress in einem Bienenvolk aus? 

Warum?

Bei einem größerem Wabenabstand ziehen die Bienen die Waben aus (ähnlich Dickwaben). Zieht der Imker z. B. bei einer Weiselkontrolle die Brutwaben und vertauscht oder verdreht beide Waben, so werden  Wabengassen geschlossen und die Bienen können die Brut nicht mehr versorgen. Sie geht ein und verhungert. Die Bienen müssen die Zellen abtragen und umbauen.  Nach einer Woche erfolgt eine erneute Weiselkontrolle durch den Imker und die Waben werden unbeabsichtigt wieder verdreht. Der Streß beginnt von Neuem.

Dieser kleine unbedachte Eingriff des Wabentausches hat auf die Volksentwicklung und das wohlbefinden der Bienen einen starken Einfluss und erzeugt unnötigen Stress und führt zur Aggresivität und Stechlust.

... ein kleiner Eingriff mit großen Folgen.

Deshalb sind ein exakter Wabenabstand und exakte Rähmchen Grundvoraussetzung für stressfreies Imkern und zufriedene Bienen.

Überprüfen Sie Ihre Rähmchen: Neue Rähmchen dürfen auf einer ebenen Platte liegend nicht kippen! Sie müssen plan aufliegen.

Jeder Imker muß deshalb kritisch seine Eingriffe ins Bienenvolk überdenken. Auch das ständige Aufreisen der Magazine ist für ein Bienenvolk schädlich.

Meist steht das Problem hinter der Beute.